Bitte die Hygienemaßnahmen auf der Unterseite zu Covid-19 beachten!

  1. Liebe Eltern,

    bitte lesen Sie zusammen mit Ihrem Kind die ausgearbeiteten Hygienemaßnahmen der Grundschule Rödental-Mönchröden genau durch und besprechen Sie diese ausführlich.

    Wir alle, die mit Kindern arbeiten, stehen nun vor einer besonderen Aufgabe und Verantwortung. Dazu bedarf es der Unterstützung aller Beteiligter.

    Wir werden in der Schule alles unternehmen, um Infektionsketten erst gar nicht entstehen zu lassen. Wir sind jedoch hier auch auf Ihre Hilfe und Unterstützung sowie auf die Vernunft der Kinder angewiesen.

    In diesem Sinne versuchen wir unser Bestes und bleiben hoffentlich alle gesund.


page6image53007232 

Tina Lobenstein, Rektorin


NOTBETREUUNG aufgrund des „CORONA-VIRUS“

 

Liebe Eltern,

 

bedauerlicherweise ist die Schule bis zum 19.02.2021 geschlossen.

 

 

Betreuungsproblematik:

  • Natürlich ist dem Kultusministerium und auch uns bewusst, dass es nun für Sie als Eltern sehr schwer wird, Familie und Arbeitsleben miteinander zu vereinbaren.
  • Für Kinder, für die sonst keine Betreuungsmöglichkeit besteht, bieten die Schulen weiterhin eine Notbetreuung an. Hierfür gelten die bisherigen Rahmenbedingungen unverändert weiter.

WIR RICHTEN EINE NOTBETREUUNGSGRUPPE EIN!

  • Auch die Mittagsbetreuung wird, sofern gebucht, für die betreffenden Kinder gewährleistet.

 

Bitte melden Sie sich umgehend bei uns, wenn Sie Betreuungsbedarf haben UND die genannten Voraussetzungen erfüllt sind: 

gs-moenchroeden@t-online.de

 

 

  •  

    Mit freundlichen Grüßen

  • Tina Lobenstein, Rektorin

 



Grundschule Rödental-Mönchröden ist neuerdings Profilschule Inklusion!


Seit diesem Schuljahr trägt unsere Schule das Profil Inklusion. Die Urkundenverleihung durch Herrn Prof. Dr. Michael Piazolo des bayrischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus fand am 07. Oktober 2019 in München statt. Auf der Grundlage eines inklusiven Bildungs- und Erziehungskonzeptes werden an unserer Schule Schüler mit Förderbedarf aufgenommen und individuell unterrichtet. Zudem sind zwei Lehrkräfte der Förderschulen in unser Kollegium eingebunden, um die Formen des kooperativen Lernens gemeinsam und den Unterricht differenzierter sowie individualisierter mit uns zu gestalten.

Kinder erfrischen das Leben und erfreuen das Herz

Friedrich Ernst Daniel Schleiermacher